Spaggi, Steinpilze, Spinat und Gefolge – vegetarisch für 12 SP

Ich hatte einen harten Tag hinter mir. Die Vorsichtsmaßnahmen für den Krönungsabend am 20.1. 2017 gingen von pyramidischen Drahtgeflechtskonstruktionen (mein Wunsch) bis zu Luftschutzraum (Wünsche Anderer).

Als meine mentale Schmerzgrenze aufgrund der um 18.00 Uhr tatsächlich eintretenden Realität überschritten war, griff ich zu Pott und Pann. Reine Übersprungshandlung/Übersprungsbewegung.

Man nehme (Anti-Presidential-Displacement Activity-Menue for 4):

280g Spaghetti
20 g getrocknete Steinpilze
1 Zwiebel (fein gehackt)
1 Knobizehe (feinst gehackt)
100 g frischer Babyspinat
Salz, Pfeffer
2 TL Rapsöl
50g Ziegenfrischkäse (45%)
1 EL Zitronensaft
ca. 200ml Einweichsud von den Steinpilzen
100g Saure Sahne
30g Schlagsahne
(evtl. Petersilie. Die passt nicht unbedingt dazu, aber ich steh drauf…)

Steinpilze 1 Std. in heissem Wasser einweichen, danach durch ein Sieb gießen, Einweichwasser auffangen!
Nudelwasser (gesalzen) zum Kochen bringen, derweil die abgegossenen Steinpilze sehr gut ausdrücken und etwas zerkleinern. Zwiebel und Knobi pellen, fein/feinst in Würfel schneiden. Spinat mal so durchgucken.
In einer Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebel und Knobi glasig werden lassen, Steinpilze zufügen und mit anschwitzen/anbraten. Ziegenkäse einrühren. Pilzsud zufügen, aufkochen lassen und dann die Saure Sahne und die Schlagsahne zugeben, gut unterrühren und mit Deckel leicht simmern lassen. Kurz bevor die Spaghetti fertig sind, den Spinat mit in die Pfanne geben, unterheben.
Dann die Spaggis abgießen, unterheben und servieren.

wp_20170120_22_57_29_pro
Bei mir durfte Petersilie nicht fehlen.

Ein Hype erobert die Rezeptewelt. Zu Recht? #Lasagnesuppe für 9SP/Portion

Auch bei WW ist sie nicht nur sprichwörtlich in aller Munde. Was ist dran, an dieser Suppe? Was macht sie zum Hype? Was ist an ihr Besonderes?
Um das herauszufinden, startete ich den Selbsttest. Das Originalrezept hatte ich etwas abgewandelt, da ich schon zwischen Suppe, Sauce, Brei unterscheide.

Zutaten (für 1 Portion):

150g Tatar
1 TL Rapsöl
1 Zwiebel (fein gewürfelt)
1 Knoblauchzehe (gepresst)
1 kl. Dose gehackte Tomaten
1 TL Tomatenmark
300 ml Gemüsebrühe (2 TL Gekörnte oder selbstgemachte Brühe)
Salz,Pfeffer
2 Lasagneblätter
2 TL ital. Kräuter (getrocknet, gerebelt)
1 EL saure Sahne
1 TL Parmsan
1 TL Basilikum frisch, gehackt

Tatar wird in einer großen Pfanne mit dem Öl krümelig angebraten, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, mit anschwitzen, Salzen und Pfeffern. Tomatenmark zufügen und auch etwas anschwitzen!  Dann kommen die Dosentomaten und die Brühe dazu. Alles gut vermengen und im geschlossenen Topf bei kleiner Flamme/Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zeit die beiden Lasagneplatten in mundgerechte Stücke brechen und dann in den Topf geben, unterheben und weitere 8-10 Minuten köcheln lassen.

Danach, wenn es fertig ist, evtl. noch etwas Wasser zugeben und mit saurer Sahne, Basilikum und Käse servieren.

wp_20170113_17_43_27_pro
Der klägliche Rest….

Mein Fazit: Sie schmeckt sehr lecker, eignet sich bedingt zum Mitnehmen, aber den Hype versteh ich nicht, wirft er doch Fragen auf.
Also, diese Suppe schmeckt sehr gut. So gut, wie meine Bolognese-Sauce zu Pasta immer schmeckt (wobei da noch kleingehexelte Möhren usw. hinzukommen). Wenn das also zum Hype taugt, sollte ich überlegen, meine Bolognese auf Flaschen zu ziehen und wohlfeil zum Verkauf anzubieten. Ich war mir auch nicht bewusst, dass es diese Suppe unbewusst bei mir des öfteren schon VOR dieser Namensgebung gab. Bolognesesauce übrig?  Wasser dazu, nachwürzen, fertig.
Die saure Sahne allerdings ließ geschmacklich ihre Daseinsberechtigung unbeantwortet. Aber für’s Auge macht sie was her.

Das Rezept ist für 1 Person übrigens mehr als sättigend, auch wenn im Originalrezept weniger Wasser vermerkt ist. Selbst da ist es sehr mächtig. Und in der Mikro am nächsten Tag werden die zerbrochenen Lasagneplatten etwas „lätschert“, ich würde sie das nächste Mal durch 40g Spiralnudeln (Trockengewicht) ersetzen.
Desweiteren schmeckt diese Suppe auch ganz ohne Pastagedöns und spart dadurch Punkte.Sie lässt sich dann leicht in Bolognesesuppe umtaufen, was dem Geschmack keinen Abbruch tut.

 

 

Vegan und schnell: Pasta mit Tomaten 7SP/Portion

Manchmal ist schnell nicht schnell genug. Da muss was auf den Teller. Und auf die Schnelle das schnelle Rezept:

Man nehme für 1 Portion:

70g Pasta (roh)
4 handvoll Tomaten (oder Menge nach Gusto)
1-2 Zwiebeln (fein gehackt)
1-2 Knobizehen
Krätuer u. frische Blattpetersilie
1 TL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Nudeln in Salzwasser ohne Öl al dente garen, Tomaten würfeln, Zwiebeln und Knobi fein würfeln. 1 TL Öl in Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knobi u. Tomatenwürfel anschwitzen, salzen, pfeffern, abdecken und Saft ziehen lassen. Später mit den gegarten Nudeln vermengen, mit Petersilie bestreuen und genießen.

 

 

Heisskalter Genuss für 9 SP PastaPasta vegetarisch

Kennt ihr das? Da gibt es ein Essen, was ihr liebt, aber schon – aus welchen Gründen auch immer – jahrelang nicht mehr gegessen habt. Ich lernte dieses Gericht von meiner lieben Kollegin kennen. Deren Ex-Mann hatte eine griechische Mutter und einen türkischen Vater, irgendwie war russisch da vorfahrentechnisch auch noch bei vertreten. (oder anders rum). Und von ihrer Ex-Schwiegermutter hatte sie nun das Rezept. Eines Tages brachte sie sich dieses Essen mit. Ich muss dazu sagen, meine Kollegin ist eine Bohnenstange. Ihre Portionen beim Essen würden mittlerweile bei mir einen gelben Schein rechtfertigen. Koliken und der Wunsch, als Atheist denn doch noch mal schnell mit dem Priester zu schnacken, da sei noch was zu klären,  wären die Folge.

Wie dem auch sei, eben kam mir das Rezept wieder in den Sinn. Es ist so einfach wie genial, man muss sich das nicht unbedingt notieren. Und man kann es ohne viel Federlesen abnehmtauglich umpolen. Dazu gehört nicht viel.

Man nehme (für 4 Portionen):

280g Pasta (Spirelli)
500g gut & günstig 0,1 Jogi (ich lege mich auf den g+g fest, weil der 0,1er vom Aldi mehr SP hat)
3 große Knobizehen
Salz, Pul Biber (gibts im türkischen Supermarkt) oder Chiliflocken, 1 Hand voll (oder mehr) glatte Petersilie

Die Nudeln in Salzwasser gar kochen und abgießen. Derweil den Joghurt verrühren mit: den gepressten Knobizehen, Salz, Pul Biber und der gehackten Petersilie.

Das wars. Man gibt nämlich die Jogi-Mischung kalt auf die heissen Nudeln. Naja, 1 Std. vor dem Essen sollte man den Joghurt aus dem Kühlschrank nehmen.

Es gibt heute kein Bild, weil ich es erst wohl morgen zubereiten werde! Danke aber fürs Lesen. Bild wird dann nachgeliefert. STAY TUNED !!!

Übrigens, mit Vollkornnudeln zubereitet am Sattmachertag geht dieses Essen komplett gratis durch. Da dürfen auch die Zutaten erhöht werden, wobei ich mit den 70g trockenen Nudeln portionstechnisch an der gesunden Obergrenze bin. Mehr wäre „stopfen“.

Hähnchen-Tomaten-Joghurt-Pfanne

Noch 2 Tage, dann ist Wochenende. Aber diese 2 Tage benötigen Vorbereitung. Das ist ja immer so. Und ich bin auch ab und an genervt ob der abendlichen Vorbereiterei. Auch wenns nicht täglich ist, sondern nur alle 2 Tage. Und heute ist einer dieser Tage.

Ich hatte ein Rezept gelesen, dass mir sehr sehr zusagte, ich mag Joghurt am Essen.

Da ich mit diesen exorbitanten ww-Mengen bei 4-Portionen-Essen nicht klarkomme, habe ich das Rezept angepasst und manche Zutaten verringert/erhöht. Die Mengen aus dem Originalrezept schreibe ich in Klammern hinter die von mir verwendeten Mengen.

Man nehme für 4 Portionen (7SP/Portion):

180g (200g) Langkornreis, trocken
Meersalz
800g Cocktailtomaten
2 (1) Zwiebeln
400g (480g) Hähnchenbrustfilet
2 TL Pflanzenöl
Pfeffer
1 TL Curry (bei wirklich scharfem Curry unbendingt weniger verwenden, wer keinen Curry mag, lässt es einfach weg!)
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
2 (1) Knoblauchzehen
3 (2) EL Petersilie
200g (125-150g) Magermilchjoghurt

Ich bereite gerne vor, und den Reis habe ich gestern schon gekocht, der ist also fertig und muss später nur untergehoben werden, wird ja alles eingetuppert.

WP_20160113_18_52_14_Pro
Also ist klar: Reis kochen. Tomaten halbieren, Zwiebel(n) in feine Würfel schneiden, Hähnchenbrustfleisch in streifen, Petersilie hacken, Gewürze bereitstellen.

Das Öl wird im großen Bräter erhitzt, Zwiebelwürfel reingeben und glasig dünsten. Dann das Hähnchenfleisch dazugeben, ca. 3-4 Minuten mit anbraten, Salzen, Pfeffern, Currypulver (wer mag) drüber geben. Alles gut vermengen.WP_20160113_002WP_20160113_003
Den Knoblauch pressen, mit Joghurt, Zitronensaft und Petersilie vermischen und mit dem Reis zum Fleisch-Zwiebel-Gemisch geben. Alles vermengen und Eintuppern.
Natürlich kann man es auch für 4 hungrige Esser sofort servieren, dann bitte drauf achten, dass der Reis nochmals durchwärmt im Bräter oder ihn zeitnah kochen.
Macht 7 SP / Portion

Bandnudeln mit Gambas für 9PP oder am Sattmachertag für lau

Und weiter gehts. Es gibt Rezepte, die macht man einmal, vielleicht aus Verlegenheit zweimal. Aber es gibt auch Rezepte, die kommen auf die Liste, die gute Liste. Seitdem ich straight bin und nur noch 1x wöchentlich „cheate“, meist nicht geplant, aber es gibt ja das „Wochenextra“, habe ich seit dem 26.8. genau 3,3 kg verloren. Ich vermisse sie nicht. Es gibt auch nicht wenige Tage, da schaffe ich es nicht, alle meine PP in Form von Essen zu verbrauchen. Oft sind 2-4 PP übrig, dann stopfe ich mir aber auch nichts mit Zwang in den Bauch.

Wir haben Ende September und es ist „zum Draußensitzen“. Der Balkon ist wintertauglich hergerichtet, der Nistkasten ausgefegt, der Futterkasten aufgehängt, Zweige und Winterpflanzen an ihrem Platz, da wird aber noch was dazukommen. Gestern hatten wir eine Kohlmeise in der Küche, die nahm dann aber die Beine in die Hand, als Mr. G. in die Küche kam.

Nun aber zum Anliegen dieses Beitrags, die Bandnudeln mit Gambas wollen zubereitet werden.

Man nehme für 4 Portionen:

250g Bandnudeln/Trockengewicht (ich hatte der Farbe wegen grüne genommen), WW spricht von 240g, aber diese 10g auf
4 Portionen verteilt, machen den Kohl auch nicht fett. Wer Sattmachertag macht: Da spielts eh nicht so die Rolle.
400g Gambas geschält (TK: 2 handelsübliche Packungen)
1 St.  Zwiebel (gute Größe)
2 St.  Knobizehen
1 St.  Chilischote
750g Cocktailtomaten
1 EL  Olivenöl
1 EL  weissen Balsamico
Salz, Pfeffer aus der Mühle, frische Blattpetersilie

Die Gambas auftauen, abspülen und sehr gut trockentupfen, denn es tritt immer noch Wasser beim Braten aus, leider. Dann Wasser zum Kochen bringen für die Bandnudeln. In der Zeit die Zwiebel schälen, fein würfeln, die Knobizehen schälen und mit dem Messerrücken zerdrücken. Scharfe Chilischote waschen, entkernen und in ganz feine Streifen schneiden. Alles in eine Schüssel geben. Dann die Cocktailtomaten halbieren, größere vierteln. Separat beiseite stellen.

Das Wasser dürfte kochen, also die Bandnudeln hinein, Salz hinzufügen und nach Packungsanleitung garen.

Große Pfanne, besser viereckiger Bräter, mit dem EL Olivenöl erhitzen und die abgetrockneten Gambas darin kurz (2 Minuten) unter Wenden anbraten.Sollte sich wider Erwarten trotzdem noch Wasser am Boden sammeln, dieses abgießen!

Nun kommt die Zwiebel-Knoblauch-Chili-Mischung dazu und alles wird vermengt und gut angeschwitzt. Dann den EL Balsamico und die Tomaten hinein, gut Salzen u. Pfeffern, wendern und  anbraten. Deckel drauf. Jetzt darf es Saft ziehen!!!
Derweil die Petersilie schneiden.

Die Nudeln sind gar, abgießen und auch in die Pfanne geben, Gut aber vorsichtig unterrühren und vermengen.

Die Petersilie kommt dann frisch auf den Teller.

WP_20150929_12_27_21_Pro1