Bandnudeln mit Gambas für 9PP oder am Sattmachertag für lau

Und weiter gehts. Es gibt Rezepte, die macht man einmal, vielleicht aus Verlegenheit zweimal. Aber es gibt auch Rezepte, die kommen auf die Liste, die gute Liste. Seitdem ich straight bin und nur noch 1x wöchentlich „cheate“, meist nicht geplant, aber es gibt ja das „Wochenextra“, habe ich seit dem 26.8. genau 3,3 kg verloren. Ich vermisse sie nicht. Es gibt auch nicht wenige Tage, da schaffe ich es nicht, alle meine PP in Form von Essen zu verbrauchen. Oft sind 2-4 PP übrig, dann stopfe ich mir aber auch nichts mit Zwang in den Bauch.

Wir haben Ende September und es ist „zum Draußensitzen“. Der Balkon ist wintertauglich hergerichtet, der Nistkasten ausgefegt, der Futterkasten aufgehängt, Zweige und Winterpflanzen an ihrem Platz, da wird aber noch was dazukommen. Gestern hatten wir eine Kohlmeise in der Küche, die nahm dann aber die Beine in die Hand, als Mr. G. in die Küche kam.

Nun aber zum Anliegen dieses Beitrags, die Bandnudeln mit Gambas wollen zubereitet werden.

Man nehme für 4 Portionen:

250g Bandnudeln/Trockengewicht (ich hatte der Farbe wegen grüne genommen), WW spricht von 240g, aber diese 10g auf
4 Portionen verteilt, machen den Kohl auch nicht fett. Wer Sattmachertag macht: Da spielts eh nicht so die Rolle.
400g Gambas geschält (TK: 2 handelsübliche Packungen)
1 St.  Zwiebel (gute Größe)
2 St.  Knobizehen
1 St.  Chilischote
750g Cocktailtomaten
1 EL  Olivenöl
1 EL  weissen Balsamico
Salz, Pfeffer aus der Mühle, frische Blattpetersilie

Die Gambas auftauen, abspülen und sehr gut trockentupfen, denn es tritt immer noch Wasser beim Braten aus, leider. Dann Wasser zum Kochen bringen für die Bandnudeln. In der Zeit die Zwiebel schälen, fein würfeln, die Knobizehen schälen und mit dem Messerrücken zerdrücken. Scharfe Chilischote waschen, entkernen und in ganz feine Streifen schneiden. Alles in eine Schüssel geben. Dann die Cocktailtomaten halbieren, größere vierteln. Separat beiseite stellen.

Das Wasser dürfte kochen, also die Bandnudeln hinein, Salz hinzufügen und nach Packungsanleitung garen.

Große Pfanne, besser viereckiger Bräter, mit dem EL Olivenöl erhitzen und die abgetrockneten Gambas darin kurz (2 Minuten) unter Wenden anbraten.Sollte sich wider Erwarten trotzdem noch Wasser am Boden sammeln, dieses abgießen!

Nun kommt die Zwiebel-Knoblauch-Chili-Mischung dazu und alles wird vermengt und gut angeschwitzt. Dann den EL Balsamico und die Tomaten hinein, gut Salzen u. Pfeffern, wendern und  anbraten. Deckel drauf. Jetzt darf es Saft ziehen!!!
Derweil die Petersilie schneiden.

Die Nudeln sind gar, abgießen und auch in die Pfanne geben, Gut aber vorsichtig unterrühren und vermengen.

Die Petersilie kommt dann frisch auf den Teller.

WP_20150929_12_27_21_Pro1