Frikadellen mit Selleriepürrée und Zucchini 8 SP/P Mit Gurkensalat sinds 9SP

OHNE FOTO OHNE FOTO

Mal wieder Wochenende!  Endlich 2 Tage, an denen wir nicht um halb 6 aufstehen müssen. Kein Wecker mit lieblich ansteigender Lautstärke, die in einer Kakophonie säuselnden Duktus‘ eskaliert,  reisst einen aus dem Schlaf. Kein Unlust, das kuschelige Geviert zu verlassen, niemand treibt einen, nicht mal die Uhr. Sonnenaufgang mittlerweile weit nach 7.00 Uhr. Es ist also noch zappenduster an diesem Samstag, als ich frisch erwacht gelangweilt im Bett und Mr. G. in Morpheus Armen lag, also ruckelte ich an ihm rum, mir sei langweilig. Kennt ihr das? Wochentags hundemüde nicht aus dem Bett wollen und am Wochenende hellwach früh morgens? Ein Blick auf die Uhr bescherte uns nämlich den Hinweis, es sei man gerade 5.30 Uhr.
Also beschloss ich mental schon mal die Wochenendplanung durchzugehen, was es zu erledigen und auch zu essen gäbe.Vor meinem geistigen Auge erschienen die Vorräte, Gemüse und allerhandlei andere Dinge, die z. B. der Kühlschrank in sich bargen. So folgerte ich denn: Frikadellen mit Selleriepü und Zucchini.
Die Zucchini stammt aus heimischer Zucht einer Nachbarin, riesengroß und gelb. Da lässt sich was draus machen.

Man nehme (4 Portionen):
Für die Frikadellen:
400g Tatar
1 Ei
1 Stck. von der Zucchini (je nach Größe 1/8 bis 1/4)
1 Möhre
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 Hand voll Blattpetersilie (gehackt)
1 TL Senf
20g Seitanfix*
Salz, Pfeffer, evtl. Chili aus der Mühle
*Ich nehme hier Seitanfix, damit die Frikadellen auch anderswo zu LowCarb-Gerichten passen. Ansonsten kann man gerne auch Paniermehl nehmen (kostet aber anders…)

Für das Selleriepürrée:
1 Knollensellerie (Gewicht mit Schale ca. 925g)
400g Kartoffeln (geschältes Gewicht)
1 EL Butter
Salz, Pfeffer, Muskatnus

Zubereitung Frikadellen:
Karotte schälen und fein schreddern, Zucchini ungeschält fein schreddern, Zwiebel und Knobi dito, alle Zutaten vermengen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im auf 180° Umluft vorgeheizten Ofen schieben, für ca. 30 Minuten backen.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s